Montag, 28. Mai 2012

Reissverschlusstäschchen - Tutorial

Vor einigen Tagen hab ich beim ausmisten eine uralte Anleitung für ein ganz einfaches Reissverschlusstäschchen, resp. Geldbörse gefunden und dann prompt ein paar davon genäht.


Das Täschen wird ca. 13x 15 cm gross und man braucht folgendes Material dazu:


- Ein A4 Blatt für das Schnittmuster
- Endlosreissverschluss ca. 17 cm lang
- Aussenstoff ca. 15 x 28 cm
- Futterstoff ca. 15 x 30 cm

Anleitung:

1. Schnittmuster erstellen:

Auf einem A4 Blatt eine gewünschte Täschchengrösse und Unterteilung, sprich dort wo der Reissverschluss kommt befinden sich die beiden Blattkanten, erstellen.


Hier ist der Schnitt ca. 30 cm lang und 15 cm breit.

2. Stoffe zuschneiden:

Der Futterstoff muss ca. 2 cm länger sein als der Aussenstoff, so entsteht dann die Wendeöffnung samt Nahtzugabe!


3. Reissverschluss einnähen:

Nun wird der Endlosreissverschluss eingenäht.


Gut darauf achten, dass die Zähnchen in Richtung Aussenstoff zeigen und evtl. vorgängig Stofflage/RV/Stofflage mit Stecknadeln oder Stylefix fixieren.
Ich nehme immer einen Endlosreissverschluss der ein bisschen länger als mein Stoffteil ist, so kann ich beim annähen den Schieber bequem noch ausserhalb des Stoffes lassen und ohne Probleme nähen und es entfällt das mühsame Einfädeln nach dem nähen.

Dies auch für die andere Seite wiederholen, geht am einfachsten mit einem leicht geöffneten Reissverschluss.
4. Absteppen des Reissverschlusses von aussen

Nun den Reissverschluss von aussen knappkantig absteppen. Dazu den Reissverschluss wieder öffnen.


5. Täschchen öffnen, resp. falten:


Nun Innenbeutel und Aussenbeuel auseinanderfalten.

Variante: Wenn man hier aufhören würde und im Innenbeutel eine Wendeöffnung arbeiten würde (siehe Stecknadel) und jeweils von RV zum Boden nähen würde hätte man ein RV-Täschchen mit einem RV oben in der Mitte.



Nun die beiden Beutel so platzieren, wie man den Reissverschluss dann definitiv haben möchte. Hier sieht man gut, dass der Innenbeutel grösser ist als der Aussenbeutel, das muss so sein!


6. Wendeöffnung arbeiten:

Nun eine geschummelte Wendeöffnung machen, dafür von beiden Seiten jeweils ein Stück in die Mitte nähen und zwar auf der Höhe wo der Aussenstoff zu Ende ist, so sind dann die beiden Beutel gleich gross.
Bei der Öffnung den Stoff wegschneiden, so dass effektiv eine Wendeöffnung ensteht. Wer will kann auch die Nahtzugabe auf der anderen Seiten einkürzen.

7. Seitennähte schliessen, Tasche fertig stellen:

Nun werden die beiden noch offenen Seiten geschlossen, darauf achten dass der Reissverschluss nicht ganz geschlossen ist - geht dann zum wenden einfacher :-).


Darauf achten dass durch alle 4 Lagen genäht wird und der Reissverschluss auch. Evtl. noch Labels oder Verzierungen anbringen.
Auf der zweiten Seite wiederholen, so dass die beiden offenen Seiten geschlossen sind.

8. Nahtzugaben einkürzen, Tasche wenden:

Nun werden die Nathzugaben eingekürzt insbsondere die Ecken.



Und das Täschchen durch die Wendeöffnung und den halb offenen Reissverschluss wenden.



Fertig, oder fast fertig. Das Täschchen kann man so gut als kleine Taschenapotheke, Krimskramtäschchen usw. verwenden.

9. Ösen und Schnur:

Nun werden nach Anleitung der Ösen diese eingearbeitet, meine waren ein bisschen zu gross, leider hatte es im Vorrat grad keine anderen mehr...
Vorher die Position der Löcher gut überdenken und anzeichnen, meine waren hier 1,5 cm von jedem Rand entfernt gewesen.



Nun noch eine ca. 60 cm lange Schnur einziehen und fertig ist die Geldbörse für die Kleinen!



Nach dieser Anleitung können unzählige kleine, grosse, mittelgrosse Täschchen genäht werden, hauptsache man hat das Prinzip mal begriffen. Ich habe vor 15 Jahren das mal mit einer Gruppe Schulkinder gemacht und alle haben es geschafft, wenn man beim Zusammenfalten gut darauf achtet dass es alle richtig machen :-).

Hier meine weiteren Täschchen des Wochenendes, ihr sieht ich wurde richtig süchtig danach:




Viel Spass beim nachnähen!


Kommentare:

zapatilla hat gesagt…

Hihi!!! Ich könnte deine Stoffwahl aus hunderten erkennen Rot/Rosa, das ist Portamis Lieblingsstoffkombifarbe! Tolles Tutorial, muss ich mal nachnähen, ist noch ein gutes Geschenk für Geburtstagspartyeinladungen!
Lg und ä schöne Pfingstmäntig!
Lucy

Atelier Grächbodi hat gesagt…

Tolles Tutorial! Danke fürs Teilen! Die Häckelmützen Anleitung findest du hier: www.glueckskreativ.de. Ich habe sie glaub's über Dawanda.

Liebe Grüsse und viel Spass
Esther

portami hat gesagt…

@zapatilla
Danke. Das Täschli ist wirklich fix genäht und meine Kids lieben es.
Du hast schon recht mal wieder meine Lieblingsstoffkombi, schlimm ich fand bis vor einem Jahr rosa schlimm :-( und nun überlege ich mir schon den Kiwa noch auf rot-rosa zu pimpen.

@Esther
Danke, dann muss ich dort mal schmökern gehen und zuschlagen.

kreative - muh hat gesagt…

Was für eine tolle Anleitung !! Super, diese kleinen geldbörsen. ich werde die auf jeden Fall mal ausprobieren. Habe dich auf meinen Blog verlinkt!!!
DANKE DANKE für das Tutorial!!!

LG Ute-Muh